Weltpremieren

Das kreative Talent Franck Mullers war bereits in jungen Jahren unübersehbar. Tatsächlich hat dieses Genie der Uhrmacherkunst seit 1986 regelmäßig Weltpremieren hervorgebracht. Diese Uhren verfügten über extreme Komplikationen, die niemals zuvor in der Geschichte der Uhrmacherkunst realisiert wurden. Franck arbeitete an diesen bewundernswerten Stücken nach alter Väter Sitte, fertigte jede Komponente selbst von Hand an und passte bei der Montage alle Bauteile sorgsam aneinander an. Aus diesem Grund war die Produktion auf drei oder vier Stücke pro Jahr eingeschränkt. Ob ein Tourbillon mit springender Stundenanzeige im Jahre 1986, ein Tourbillon mit Minutenrepetition 1987 oder ein invertiertes Tourbillon mit ewigem Kalender und Minutenrepetition 1989: Jedermann war von Franck Mullers Komplikationsuhren begeistert.

Bis 1992, dem Jahr der Gründung der Marke und der Werkstatt, wurden diese Wunderwerke von Franck Muller selbst produziert und unter der Marke Franck Genève verkauft. Seit 1991 werden die Uhren unter dem Markennamen Franck Muller Genève hergestellt. Vom Drei-Achsen-Tourbillon bis zur Uhr mit den meisten Komplikationen der Welt, der Aeternitas Mega, hat Franck Muller einzigartige Zeitmesser geschaffen, die einen festen Platz in der Geschichte der Schweizer Uhrmacherkunst haben.

So verschrieb sich Franck mit Leidenschaft der experimentellen Kreation und Entwicklung neuer Konzepte in einer konservativen Branche, für die Tradition zeitweise wichtiger als Innovation war. 2003 führte Franck Muller ein für die damalige Zeit völlig innovatives Konzept ein. Die Crazy Hours begründete tatsächlich eine neue Philosophie und proklamierte die Unabhängigkeit von der etablierten (Zeit-)Ordnung. Dieses außergewöhnliche Modell mit Ziffern in scheinbar völliger Unordnung zeigt dank eines springenden Stundenzeigers immer die genaue Uhrzeit an. Diese emotionale Komplikation wurde schnell zu einer der bedeutendsten Uhren von Franck Muller.

Nach langen Jahren der Entwicklung revolutionierte Franck Muller 2004 die Uhrenindustrie mit dem weltweit ersten Drei-Achsen-Tourbillon.

Das Modell Revolution 3 bietet ein außergewöhnliches technisches Schauspiel und weckt Emotionen, wie man sie nur bei Franck Muller findet. Das Drei-Achsen-Tourbillon kompensiert die Kräfte der Schwerkraft in allen Positionen, im Gegensatz zum klassischen Tourbillon, der diese nur ausgleichen kann, wenn sich die Armbanduhr in einer vertikalen Position befindet.  Diese beeindruckende Komplikation ist das Ergebnis einer der komplexesten Kreationen der Haute Horlogerie. Dieses Meisterwerk haben wir mit einem ewigen Kalender verbunden, der die Grenzen dieser Komplikation noch weiter ausdehnt. Das Ergebnis: die Evolution 3.1.

Im Jahr 2007, nach fünf Jahren der Forschung und Entwicklung, präsentierte Franck Muller ein spektakuläres Meisterwerk: Die Aeternitas Mega. Dieses einzigartige Stück ging als die komplizierteste Uhr der Welt in die Geschichte der hohen Uhrmacherkunst ein. Mit 36 omplikationen und 1483 Komponenten ist die Aeternitas Mega ein Wunder der Mikromechanik und der uhrmacherischen Kunstfertigkeit.

Im Jahr 2011 kreierte Franck die Giga Tourbillon, eine Weltpremiere mit dem größten Tourbillon, das je in eine Armbanduhr eingebaut wurde. Der wahrhaft gewaltige Drehgang ist doppelt so groß wie ein gängiges Tourbillon: der Käfig hat einen Durchmesser von 20 Millimeter und füllt beinahe die Hälfte der Uhr aus. Der Weg zu diesem einzigartigen Erfolg war mit vielen technischen Schwierigkeiten gepflastert und ist ein weiterer Beweis für die außergewöhnlichen Möglichkeiten und Fertigkeiten des Ateliers.

Diesen einzigartigen Komplikationen gingen teilweise Jahre der Entwicklung, Erprobung und Justierung voraus. Sie sind Zeugnis des unglaublichen Know-how des Herstellers, die seinen Namen als „Meister der Komplikationen“ weiter stärken. Im Oktober 2002 wurde Franck Muller mit dem ersten Preis des Grand Prix d'Horlogerie de Genève ausgezeichnet. Diese exklusive Auszeichnung ehrt das außergewöhnliche Talent des Uhrmachers sowie die enorme Expertise des Herstellers.