Die Resonanz auf die World Presentation of Haute Horlogerie (WPHH), die ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums von Franck Muller stand, war äußerst positiv. Die Vorstellung der neuen Modelle, darunter die Gravity™ Skeleton, die Vanguard™ Skeleton Sapphire und die Vanguard™ 7 Days Power Reserve Skeleton, sowie das neue Ausstellungsgelände und der höchst glamouröse Galaabend am 17. Januar fanden bei den Besuchern aus aller Welt großen Anklang.

Nach fünf ereignisreichen Tagen endete die WPHH. Sie wurde erstmals in einem der Flügel des Château du Grand Malagny ausgerichtet, der von Franck Muller aufwendig renoviert wurde. Die Messe hatte rund 2.500 Besucher, darunter hauptsächlich Käufer und Journalisten, die vom Unternehmen eingeladen wurden. Die Absatzergebnisse an sich waren schon sehr erfreulich, aber der Galaabend am 17. Januar war zweifellos der eigentliche Höhepunkt der Woche. Auf einem 9.000 m² großen Bereich, der eigens für diese Veranstaltung neben dem Flügel des Schlosses errichtet wurde, in dem die Ausstellung stattfand, hießen die beiden Gründer der Marke, Vartan Sirmakes und Franck Muller, 600 Gäste aus aller Welt willkommen. Um das 25-jährige Bestehen angemessen zu begehen, war der Rahmen festlicher und prunkvoller denn je.

Seit 25 Jahren interpretiert Franck Muller die Uhrmachertradition stets aufs Neue, um sie in Richtung High-Tech zu entwickeln. Die Kreationen für das Jahr 2017 bilden da keine Ausnahme und sorgen für eine betont avantgardistische Note in der altehrwürdigen Herstellungskunst des Skeleton-Modells. Die Tourbillon-Brücken des Gravity™ Skeleton-Modells beanspruchen ihren Platz in einem 3D-Architekturkonzept. Dieses wird wie die Hauptplatine durch eine rundliche, komplett skelettierte Struktur unterstützt. Während dieses neue Modell durch verschiedenfarbige Verarbeitungsoptionen personalisiert werden kann, dreht sich beim Modell Vanguard™ Skeleton Sapphire alles um die Transparenz. Sein Gehäuse wird aus einem Block Saphirglas herausgearbeitet, wobei der Herstellungsprozess des Tourbillons mit seiner besonders grafischen Struktur höchste Handwerkskunst erfordert. Um dieses Gehäuse aus Saphirglas herzustellen, werden gut zwei Monate für die Bearbeitung benötigt, gefolgt von zwei weiteren Monaten des Polierens. Das Modell Vanguard™ 7 Days Power Reserve Skeleton ist sportlicher und bietet eine Mischung aus Design und Performance. Wie der Name bereits andeutet, bietet dieses Modell eine Gangautonomie von sieben Tagen. Auch hier sind die Uhrwerkkomponenten außergewöhnlich stark skelettiert, um das Herz der Uhr in eine mechanische Skulptur zu verwandeln.