Meister der Komplikationen

Alle mechanischen Komplikationen der von Franck Muller erfundenen Uhren wurden in unseren eigenen Ateliers konzipiert und entwickelt. Von der ersten Skizze eines völlig neuartigen Mechanismus’ bis zur Umsetzung der Pläne finden alle Phasen der Herstellung eines Zeitmessers in unserem Hause statt.

Dank der außergewöhnlichen technischen Möglichkeiten im eigenen Hause ist die Marke in der Lage, mit innovativen Komplikationen und neuen Methoden die Grenzen der Uhrmacherei immer weiter auszudehnen, ohne die Regeln der Schweizer Tradition zu kompromittieren. Tatsächlich erfordert die Herstellung innovativer und zuverlässiger Komplikationen ein enormes Know-how und Teams mit hochqualifizierten Handwerkern.

 

Ein kompliziertes Uhrwerk von Franck Muller verfügt über zwischen 200 und 1483 Komponenten (bei der kompliziertesten Uhr) und erfordert bis zur Vollendung Jahre der Entwicklungsarbeit.

Seit über 15 Jahren spielen die Patente von Franck Muller eine wichtige Rolle für das Ansehen des Unternehmens auf internationaler Ebene und stehen für eine einzigartige Karriere mit Ausnahmecharakter im Herzen der Feinen Uhrmacherei. Im Oktober 2002 wurde Franck Muller mit dem ersten Preis in der Herrenkategorie des Grand Prix d'Horlogerie de Genève ausgezeichnet. Dieser exklusive Preis ehrte das außergewöhnliche Talent des Uhrmachers sowie die enorme Expertise des Herstellers.